Thoraxkompressionssystem LUCAS
Damit wird unsere Versorgungsqualität verbessert und erleichtert. Wenn das Herz plötzlich aufhört zu schlagen, sind effektive und kontinuierliche Thoraxkompressionen erforderlich, um den Blutkreislauf solange aufrechtzuerhalten, bis die Herzfunktion des Patienten wiederhergestellt ist. Durch die Verwendung von LUCAS wird zudem die Qualität der Herz-Lungen-Wiederbelebung standardisiert und Unterbrechungen der Kompressionen werden minimiert.


Röntgensystem C-Bogen
Dieses Röntgensystem der neuen Generation findet seinen Platz in den Operationsräumen und steht allen Abteilungen der Kreisklinik zur Verfügung. Es eignet sich für vielfältige Applikationen zum Beispiel in der Orthopädie, Wirbelsäulenchirurgie oder Chirurgie/Unfallchirurgie und ermöglicht dadurch eine optimale Bildgebung während eines Eingriffs.


Bepolsterung für Sitzbänke der hauseigenen Kapelle
Mit einer neuen Bepolsterung haben nun die Besucher eine noch bequemere Möglichkeit für Rückzug, Besinnung und für Ruhe.

Unsere geförderten Projekte

Neugestaltung der Eingangshalle mit Patientenaufnahme, Kiosk und Cafeteria
Der neue Eingangsbereich ist ein heller, freundlicher und barrierefreier Ort der Begegnung und des Austausches. Das Konzept der Neugestaltung beinhaltet dabei insbesondere die Schaffung einer modernen und funktionalen zentralen Anlaufstelle für Patienten/-innen und Besucher/-innen.




Ambulante und stationäre Patientenaufnahme
In unmittelbarer Nähe zum Eingangsbereich entstanden neue Räume für die stationäre und ambulante Patientenaufnahme in harmonisch eingebetteten Aufenthalts- und Wartebereichen. Dies ist wichtig für die verbesserte Patientenversorgung bei einer optimalen Verknüpfung der Stationen und Funktionen mit kurzen Wegen. Der Verein hat sich an den Kosten für die Ausstattung beteiligt.


Modernisierung der internistisch-kardiologischen Funktionsabteilung
Die Abteilung der Inneren Medizin bietet in ihren Räumlichkeiten eine breite internistische Diagnostik und Behandlung. Der Ausbau der Kardiologie in der Abteilung Innere Medizin wurde in den letzten Jahren erfolgreich ausgebaut, umso wichtiger war nun der Schritt der Modernisierung und des damit einhergehenden Umzugs der Funktionsdiagnostik, um zukunftsorientiert mit modernster Technik und hochqualifiziertem Personal in geeigneten und zentral zusammengeführten Räumlichkeiten auf kurzem Wege arbeiten zu können. Der Förderverein beteiligte sich an der Modernisierung und des damit einhergehenden Umzugs der internistisch-kardiologischen Funktionsabteilung. Dies war für die Kreisklinik Wertingen ein wichtiger Schritt. Der Förderverein übernahm dabei die Kosten für drei Vitalzeichenmonitore und bezuschusste die Ausstattung des Wartebereiches.




Anatomie-Atlasse
Für die Krankenpflegeschule wurden Anatomie-Atlasse gekauft, welche in der schuleigenen Bibliothek verbleiben und den Auszubildenden als Lehrmaterial zur Verfügung gestellt werden.

Mehrkosten Pflaster Krankenhaus
Im Rahmen der Qualitätssicherung haben wir Mehrkosten für die Pflasterarbeiten im Klinikhof übernommen.

Ausstattung Wartebereich
Für den Wartebereich im Krankenhaus haben wir einen Betrag für die Bestuhlung zur Verfügung gestellt.


Ausstattung Begegnungsbereich
Wir haben mit Mobilar und Bildern dazu beigetragen, die Begegnungsräume im Krankenhaus patienten- und besucherfreundlich auszugestalten.



« zurück weiter »


Seite 1 von 2